Cormo

hat eine Technologie entwickelt zur Nutzung von Maisstängeln für die Herstellung von massgefertigten Produkten für spezifische industrielle Anwendungen

Produkte

Deckerde Icon

CORMO-Deckerde

für die nachhaltige Champignonproduktion

Icon Deckerde

CORMO-Presstopferde

für die Anzucht von Gemüse-Jungpflanzen im Glashaus

Cormo Schaumstoff Icon

CORMO-Ammoniakfilter

für die Abluftbehandlung in Tierhallen

Aktuell: Markteinführung der ersten nachhaltigen Deckerde für die Champignonproduktion. CORMO Deckerde – besser als Torf!

Die europäische Pilz- und Gemüseproduktion setzt pro Jahr 3.5 Mio m³ Schwarztorf ein und verursacht damit 1 Mio t CO2 – Emissionen. Cormo hat mit TEFA den ersten nachhaltigen Ersatzstoff für Schwarztorf entwickelt und ermöglicht damit die Einsparung von 90% dieser Emissionen.

Heute ist die Produktion von Champignons abhängig von Deckerde aus Schwarztorf.
99% aller in Europa konsumierten Kopfsalate werden im Glashaus auf Schwarztorf aufgezogen.
Moorlandschaften speichern doppelt so viel CO2 wie alle Wälder der Welt zusammen, werden aber durch den Torfabbau zerstört.
Maisfeld
Maisstängel sind ein ungenutzter, nachhaltig verfügbarer Rückstand der Körnermaisproduktion.
CORMO-Deckerde wird nach 3-jähriger Entwicklungs- und Testphase auf dem Markt eingeführt. Derzeit werden mit dem führenden Schweizer Produzent Wauwiler Champignon intensive Praxistests durchgeführt.

Mit CORMO dem „heiligen Gral“ auf der Spur

Mushroom Business berichtet in der September Ausgabe 2021 über das enorme Potenzial unserer CORMO Deckerde. Unter dem Titel „Searching fort he holy grail“ werden die aktuellen Herausforderungen der Pilzindustrie beleuchtet, die derzeit intensiv nach funktionierenden Alternativen zur bisher genutzten Schwarztorfdeckerde sucht. Denn der Abbau von Torf im industriellen Maßstab dürfte sowohl aus politischen, als auch aus klimarelevanten Aspekten nicht mehr allzu lange tragbar sein. Das Dilemma: Alle bisher getesteten Alternativen gingen mit übermäßigen Verlusten in Ertrag und Qualität einher. Beim Einsatz von CORMO Deckerde sieht das anders aus. Pilzfarmen, die bereits CORMO Deckerde nutzen, berichten über ihre positiven Erfahrungen: Lesen Sie den gesamten Artikel unter: https://www.mushroombusiness.com/magazine-index

CORMO Deckerde:

Zukunftslösung für die Champignonindustrie

In einem umfangreichen Projekt prüft der Bund deutscher Champignonzüchter „BDC“ das Potenzial unserer CORMO Deckerde als zukunftsfähige Alternative zur Schwarztorfdeckerde. Bisher gibt es kein vergleichbares Projekt in dieser Größenordnung.

Über einen Zeitraum von zwei bis drei Jahren werden die vier größten deutschen Champignonhersteller Weiße Köpfe, Dohme Pilze, Wiesenhof Pilzland Produktion und Rheinische Pilzzentrale RPZ für ihre Champignonzucht CORMO Deckerde verwenden. Untersucht wird speziell die Ertrags- und Qualitätsäquivalenz zur Schwarztorfdeckerde. Der praxisnahe Validierungsprozess wird dabei wissenschaftlich begleitet.

Die Tragweite des Projekts ist essentiell für die gesamte Pilzindustrie, für die Schwarztorf einen wichtigen Rohstoff darstellt. Die Ergebnisse der Validierung sind daher richtungsweisend für die gesamte Branche. Ihre Hoffnungen stützen sich nun auf unsere CORMO Deckerde.

Bisherige Evaluierungen und praktische Erfahrungswerte stimmen optimistisch. So wurden die positiven Eigenschaften von CORMO für die Champignonaufzucht bereits in wissenschaftlichen Studien belegt. Und auch Kunden, die CORMO einsetzen, berichten durchweg nur Positives. Ob CORMO Deckerde zukünftig auch im großen Stil zuverlässig als Substitut für Schwarzerde bzw. als Beimengung funktioniert, wird nun das laufende Projekt zeigen. Wir sind zuversichtlich und erwarten gespannt die Ergebnisse.

CORMO-Deckerde im Vergleich

Qualität:

Unser Produkt hat durch den technologischen Verarbeitungsprozess konstant hohe Qualität – die Qualität von rohem Torf unterliegt grossen natürlichen Schwankungen.

Ertrag:

CORMO-Deckerde hat in mehrjährigen Versuchen von renommierten Institutionen gegenüber Schwarztorf-Deckerde bei exzellenter Qualität der Champignon einen Mehrertrag von bis zu 10% ergeben.

Nachhaltigkeit:

Der zur Herstellung von CORMO-Deckerde verwendete Rohstoff Maisstroh ist nachwachsend und nachhaltig – Schwarztorf ist ein fossiler, nicht nachhaltiger Rohstoff.

Transport:

CORMO-Deckerde kann regional in den Verbrauchermärkten hergestellt werden – Schwarztorf wird zentral abgebaut und muss über riesige Distanzen in die globalen Verbrauchermärkte transportiert werden.

Kosten:

CORMO-Deckerde ist bei kundennaher Produktion dank den tieferen Transportkosten gegenüber Schwarztorf-Deckerde preislich voll konkurrenzfähig.

Weitere Markteinführungen

CORMO-Presstopferde

für die Anzucht von Gemüse-Jungpflanzen im Glashaus

BABS Granulat

CORMO-Ammoniakfilter

für die Abluftbehandlung in Tierhallen

Unsere Partner

Logo Solarimpulse
Logo Equity Pitcher
Logo
Logo Mushcomb
Logo Agrolohn
Logo
Logo Mushcomb

Kontakt

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Cormo AG

Falkenstrasse 17, 2502 Biel, Schweiz

+41 79 285 99 25